Wissenswertes über Italien Teil 2

Silvester in Italien

Die Italiener feiern Silvester traditionsgemäss bei einem niemals endenden mehrgängigen Abendessen, dem Cenone, Zuhause mit Freunden oder aber auch im Restaurant.
Eine Tradition zu Silvester sind Zampone (gefüllter Schweinefuss) oder dessen abgeschwächte Version Cotechino (eine Art Schlackwurst) mit Linsen. Dieses Gericht wird im Allgemeinen noch nach den zahlreichen Gängen an Silvester gegessen, fast vor Mitternacht, denn Linsen sollen Geld und Reichtum bringen. Gleiches gilt auch für Trauben, die man noch vor dem Nachtisch zu sich nimmt. Ein italienisches Sprichwort sagt: Chi mangia l´uva per Capodonna conta i quattrini tutto l´anno. Wer Trauben an Silvester isst, kann das ganze Jahr Geld zählen.
Allerdings ergeben das Wort Silvester Capodanno und tutto l´anno einen Reim, weshalb die Italienier sich da so einiges zusammendichten 🙂 Sehr beliebt ist auch und dies bedarf bestimmt keiner Übersetzung: Chi fa l´amore a Campodanno, fa l´amore tutto l´anno…

Insbesondere in Süditalien gibt es auch den Brauch, alte Dinge aus dem Fenster zu werfen, denn das neue Jahr zeichnet einen Neubeginn und schließt mit dem vorhergehenden ab. Also Vorsicht bei geöffneten Fenstern 🙂

Wie verbringen Sie Silvester? Gibt es bei Ihnen daheim auch einen bestimmten Brauch?

Wir, das Team vom Amarone wünschen allen einen Guten Rutsch und viel Glück fürs neue Jahr!

By Luigi