Wissenswertes über die Ital. Küche – Teil 5

Primo oder secondo?

Die typisch italienische Speisefolge eines kulinarischen Abends kann von Antipasti bis zum Digestiv reichen und ist natürlich nicht strikt festgelegt. Das wäre nicht wirklich italienisch.

Beispielsweise sind die klassischen Vorspeisen („Antipasti“) nur optional. Die erste Speise (Primo piatto) kann aus einer Suppe, einer Pasta, einem Reisgericht, Gnocchi oder Polenta bestehen. Mit dem zweiten Gang („Secondo piatto“) sollten ein paar Proteine auf den Tisch kommen – Fleisch oder Fisch – zusammen mit den „contorni“, leckeren Gemüse-Zubereitungen. Salate kommen normalerweise am Ende der Hauptspeisen – sie sollen den Gaumen „reinigen“, vor dem großen Finale: Früchten mit Käse, ein kleiner Desert („dolci“) und danach kann ein Espresso kommen.
Und wozu treiben die Italiener so viel Aufwand beim Essen? Es bringt Glück in ihr Leben.

By Luigi